Pfr. Johannes Kristf

Persönliches Ideal

“Mein Persönliches Ideal.
Ein Werkzeug in der Hand der Gottesmutter werden, für die Rettung der Welt. Ein Werkzeug in der Hand der Gottesmutter, über das sie verfügt, mit dem sie macht, was sie will. Die Selbsthingabe. Ich darf nichts für mich selbst zurückbehalten! Dadurch würde das Werkzeug unvollkommen werden und unfähig für die Aufgaben, die ihm ursprünglich zugedacht wurden.

Ich bin im Dienst der Gottesmutter. Damit ich ein kampffähiger, schlagkräftiger Soldat werde, muss ich mich gründlich ausbilden. In der Charakterschule. Ich muss an der Ausbildung des neuen Menschen arbeiten, an dem Geistesmenschen der heutigen Zeit.

Ich muss ein neuer Mensch werden. Mit dem ganzen Einsatz meiner physischen, geistigen und seelischen Fähigkeiten den Mitmenschen dienen. Ich rette mich und erneuere mich durch die MTA.

Ein Werkzeug der Liebe in der Hand der Gottesmutter für die Rettung der Welt, für die Welterneuerung. Durch Liebe zum Siege!

Ein brauchbares Werkzeug der Gottesmutter für die sittlich-religiöse Erneuerung der Welt.

Ein brauchbares Werkzeug der Liebe sein in der Hand der Gottesmutter, für die sittlich-religiöse Erneuerung der Welt. Ich rette mich und erneuere mich für die MTA.“